Pizza Margherita Napoletana (Rezept)

Die Bezeichnung der Pizza Margherita ist auf den Namen der Königin Margherita von Savoyen zurückzuführen. In der Tat war es Raffaele Esposito, Pizzaiolo (Pizzabäcker) der neapoletanischen Pizzeria Brandi, der zu Ehren des Besuchs der Königin im Jahr 1889 in Neapel, diese köstliche Pizza erfand und der Königin Margherita widmete. Der Pizzaiolo hat die Pizza mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum belegt. Diese 3 Zutaten der Pizza Margherita bilden mit ihren Farben Grün, Weiß und Rot, die italienische Flagge und fand großen Anklang bei der Königin Margherita von Savojen.

 

Pizza Margherita Napoletana, Napoli, Italien

Im Holzofen gebacken schmeckt sie am Besten, die Pizza Margherita Napoletana, Napoli, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

Zutaten 

  • 700 ml pürierte Tomaten
  • 600 g Büffel-Mozzarella oder Fior di latte
  • 8-12 Basilikumblätter
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • 4 Laibe Pizza Teig

Zubereitung

Gießen Sie die Tomatensauce in eine Schüssel und geben sie 2 EL Öl und etwas Salz dazu.

Formen sie aus dem vorher vorbereiteten Pizza Teig eine Kreis mit einem Durchmesser von ca. 30 cm.

Verteilen Sie die Tomatensauce, die in kleine Würfel geschnittene Mozzarella, die drei Basilikumblätter und schließlich ein Schuss Olivenöl auf den Pizzateig. Dann backen sie die Pizza Margherita  im Holzofen bei etwa 485 °C für etwa 90 Sekunden oder im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten bei 250 °C.

Falls Sie einen elektrischen Ofen benutzen legen sie den Pizzateig noch vor dem belegen auf ein mit etwas Öl bestrichenen Backblech, damit die Pizza nicht kleben bleibt.

Nach dem Backen servieren Sie die Pizza Margherita sofort.

 

Sie haben ein tolles Gericht aus Italien?

Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Ihre Nachricht!

Napoli

 Ähnliche Artikel

Pizza Alla Napoletana (Rezept)

Pizza Alla Napoletana (Rezept)

Pizza Alla Napoletana (Rezept)

Die Pizza Alla Napoletana ist eine typische neapolitanische Pizza mit Tomaten, Kapern, Sardellen (Acciughe, Anchovis), Oregano und Olivenöl belegt, ohne Mozzarella. Die Pizza Napoletana gehört zusammen mit der Pizza Margherita und der Pizza Marinara zu den beliebtesten neapolitanischen Pizzen. Sehr ähnlich der Pizza alle Napoletana ist die Pizza Romana, nur eben hier mit Mozarella.

Die Pizza Alla Napoletan wird oft auch als Pizza Marinara Napoletana bezeichnet. Der Name leitet sich von der Tatsache ab, dass die Zutaten gut haltbar sind und somit von den Seefahrern (Marinai) auf ihren langen Reisen mitgenommen werden konnten. Aber nicht zu verwechseln mit der Pizza marinara, welche sehr einfach gehalten ist und nur mit Tomatensauce, Knoblauch und Origano belegt wird.

Pizza Alla Napoletana, Neapel, Italien

Pizza Alla Napoletana mit Acciughe und Kapern, Napoli, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

Zutaten 

  • 700 ml pürierte Tomaten
  • 2 Teelöffel getrockneten Oregano
  • 20 – 24 Stück gesalzene Kapern
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • 16 Sardellenfilets (Anchovis)
  • 4 Laibe Pizza Teig

 

 

Zubereitung

Gießen Sie die Tomatensauce in eine Schüssel geben 2 EL Öl, 2 TL Oregano und ein klein wenig Salz dazu.

Formen sie aus dem vorher vorbereiteten Pizza Teig eine Kreis mit einem Durchmesser von ca. 30 cm. Falls Sie einen elektrischen Ofen benutzen legen sie den Pizzateig noch vor dem belegen auf ein mit etwas Öl bestrichenen Backblech, damit die Pizza nicht kleben bleibt.

Verteilen Sie die Tomatensauce, etwas Olivenöl extra vergine, 4 Sardellenfilets, 4 – 6 Kapern welche zuvor unter fließendem Wasser entsalzt wurden auf den Pizzateig. Dann backen sie die Pizza Alla Napoletana  im Holzofen bei etwa 485 °C für etwa 90 Sekunden oder im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten bei 250 °C.

Nach dem Backen servieren Sie die Pizza Alla Napoletana sofort.

 

Sie haben ein tolles Gericht aus Italien?

Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Ihre Nachricht!

Napoli

 Ähnliche Artikel

Aktivitäten Italien

Pizza Alla Napoletana (Rezept)

Pizza Romana (Rezept)

Die Pizza Romana, römische Pizza ist eine der vielen Varianten der echten neapolitanischen Pizza. Sie ist eine der einfachsten und schmackhaftesten neapolitanischen Pizzen, die nur wenige Zutaten benötigt: Mozzarella, Tomaten, Oregano, Sardellen, Mozzarella und natives Olivenöl extra auf einer dünnen Schicht Pizzateig. Was in Neapel und Umgebung als römische Pizza bezeichnet wird, kann in anderen Teilen Italiens stattdessen oft auch als Pizza Napoli oder „neapolitanische“ Pizza bezeichnet werden, die eigentlich die gleichen Zutaten enthält, aber ohne den Mozzarella, mit, manchmal, dem Zusatz von Kapern. Hier finden sie das Rezpet der Pizza alla Napoletana.

Pizza Alla Napoletana, Napoli, Italien

Pizza Romana mit Tomaten, Acciughe, Mozarella und Kapern, Napoli, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

Zutaten 

  • 700 ml pürierte Tomaten
  • 2 Teelöffel getrockneten Oregano
  • 600 g Mozzarella (Fiordilatte)
  • 20 – 24 Stück gesalzene Kapern
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • 16 Sardellenfilets (Anchovis)
  • 4 Laibe Pizza Teig

 

 

Zubereitung

Gießen Sie die Tomatensauce in eine Schüssel geben 2 EL Öl, 2 TL Oregano und ein klein wenig Salz dazu.

Formen sie aus dem vorher vorbereiteten Pizza Teig eine Kreis mit einem Durchmesser von ca. 30 cm. Falls Sie einen elektrischen Ofen benutzen legen sie den Pizzateig noch vor dem belegen auf ein mit etwas Öl bestrichenen Backblech, damit die Pizza nicht kleben bleibt.

Verteilen Sie die Tomatensauce, etwas Olivenöl extra vergine, die Mozzarella , 4 Sardellenfilets, 4 – 6 Kapern welche zuvor unter fließendem Wasser entsalzt wurden auf den Pizzateig. Dann backen sie die Pizza Romana  im Holzofen bei etwa 485 °C für etwa 90 Sekunden oder im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten bei 250 °C.

Nach dem Backen servieren Sie die Pizza Romana sofort.

 

Sie haben ein tolles Gericht aus Italien?

Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Ihre Nachricht!

 Ähnliche Artikel

Die Originale Pizza Napoletana

Die Originale Pizza Napoletana

Die neapolitanische Pizza ist seit dem 4. Februar 2010 offiziell als garantiert traditionelle Spezialität der Europäischen Gemeinschaft anerkannt worden. Im Jahr 2011 wurde  die neapolitanische Pizza vom Staat Italien auch als Kandidat für die Anerkennung als UNESCO Weltkulturerbes der Menschheit eingereicht.  Leider wurde dieser Antrag nicht angenommen.

Das Wort „Pizza“ stammt vermutlich aus der langobardischen Sprache und bedeutet Fladenbrot oder Bissen. Der Ausdruck Pizza Napoletana, wird angesichts seiner wichtigen Bedeutung  in manchen Gebieten und Regionen als Synonym für hohe und runde Pizza verwendet.

Entstanden ist die Pizza Napoletana vermutlich Mitte des achtzehnten Jahrhunderts. In diesem Zeitraum beschrieb der Schriftsteller Vincenzo Corrado in einer Abhandlung über die Essgewohnheiten der Stadt Neapel, dass die Menschen von Neapel ihre Pizza und auch die Makkaroni mit Tomaten belegten. Die ersten Pizzerien in Neapel entstanden während des neunzehnten Jahrhunderts und bis in die Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Pizzerien waren einzigartig für die Stadt Neapel.  Ab der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts haben sich die Pizzerien in der ganzen Welt verbreitet.

Das Hauptmerkmal der orginalen Pizza Napoletana ist vor allem sein Teig. Das Rezept ist sehr fettarm und der Teig ist  weich und elastisch. Der Teigboden der Pizza Napoletana wird von Hand zu einem runden „Diskus“ geformt, wobei niemals die Ränder berührt werden.

Die Puristen der traditionellen Pizza Napoletana sagen, dass nur die Pizza Marinara alla Napletana und die Pizza Margherita wahre neapoletanische Pizzen sind. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Spielarten der Pizza Napoletana die mit verschiedenen Produkten belegt werden, wie die Pizza Capricciosa, die Pizza vier Jahreszeiten, die Pizza vier Käsesorten, die Pizza Diavola und viele andere.

Das richtige Backen einer wahren Pizza Napoletana muss in einem Holzofen bei etwa 485°C für etwas 90 Sekunden durchgeführt werden.

 

Pizza im Holzofen, Italien

Im Holzofen gebacken schmeckt sie am Besten, die orginale Pizza Napoletana, Napoli, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

 

Sie haben ein tolles Gericht aus Italien?

Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Ihre Nachricht!

Napoli

 Ähnliche Artikel

Aktivitäten Italien

Italienischer Pizza Teig (Rezept)

Zutaten

Rezept italienischer Pizzateig für 4 Pizzen

  • 600 ml lauwarmes Wasser
  •  20 g Salz
  • 12 g Hefe
  • 1 kg Mehl Typ 0
  • 2 Teelöffel Zucker
Pizza Teig, Pizzaiolo, Italien

Pizza Teig, Pizzaiolo, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

Zubereitung

Das Mehl auf einem Nudelbrett als Hügel aufschütten und in der Mitte eine Mulde bilden. Eine Glasschüssel nehmen und schütten sie 150 ml lauwarmes Wasser die zerbröckelte Hefe und den Zucker rein. Rühren sie alles gut um und gießen sie alles in Mulde in die Mitte des Mehls.

Beginnen sie nun alle Zutaten gut zu mischen bis sie eine weiche Creme bekommen. Dann lösen sie 20 Gramm Salz in weiteren 150 ml lauwarmen Wasser auf. Wichtig ist dabei, dass das Salz richtig aufgelöst wird. Geben sie nun dies zum Mehl hinzu. Nun mischen und kneten sie alles mit dem restlichen Wasser und mit ein wenig Mehl, wenn nötig, bis der Teig kompakt, glatt und weich ist. Bilden sie dann einen Ball und legen diesen in eine mit Mehl bestäubten Schüssel. Mit einem Tuch abgedeckt, lassen die die Schüssel für etwa 24 Stunden bei nicht mehr als 4°C im Kühlschrank.

Nun können sie mit diesem Pizza Teig eine herrlich frische italienische Pizza herstellen.

Hier gehts zu den Rezepten der Pizza Marinara alla Napoletana, Pizza Margherita und Pizza Romana.

Sie haben ein tolles Gericht aus Italien? Schreiben sie uns, wir veröffentlichen es gerne. Wir freuen uns auch auf Ihre Nachricht!

Napoli

 Ähnliche Artikel